bis 1960
SR2 ´58
SR2 E ´60

                 

Das SR2 E erschien ab 1960 und war gegenüber seinem Vorgänger nochmals verbessert. (E steht für Exportmodell).

In Rostock konnte ich 2007 ein gut restauriertes SR2 E mit dem Baujahr 1960 erwerben. Das mit einem handgeschalteten 2-Ganggetriebe und dem in der letzten Version 1,5 PS durchzugstarken 2-Taktmotor ausgerüstete Moped, erreicht immerhin eine komfortable Dauergeschwindigkeit von 45 km/h.

Der äußerst bequem gefederte Ledersattel, ein fortschrittliches hinteres "Zentralfederbein" und die geschlossene, um das vordere Schutzblech herumlaufende Kurzschwinge, die sich nun auf Schraubenfedern abstützte, verlängerten die Federwege und machten das Fahren mit dem Moped sicherer und zu einem reinen Vergnügen.
Hinzu kam ein mit Monozellen gespeistes Signalhorn. Dadurch wurde die Fahrradklingel nun endgültig überflüssig.


Besonders hübsch und auffällig aber waren die Linien auf den Karosserieblechen, die ursprünglich mit einem Schlepppinsel handliniert wurden.

Jedes Jahr im August findet in Kürbitz, im Vogtland, ein großes
SR2-Treffen statt. Die Teilnehmer kommen aus dem gesamten Bundesgebiet und dem Ausland angereist.

Das SR2, im Volksmund auch ´Essi´ genannt, wurde weit über 1 Mio. mal gebaut.
 
1962 haben Rüdiger König und Wolfgang Schrader auf einer 18monatigen ´Mopedfahrt durch Afrika´ und über 50.000 zurückgelegten Kilometern, 319 Reifenpannen, 131 sonstigen Kleinreparaturen und 2028 Ltr. Sprit, die Zuverlässigkeit dieses Mopeds unter Beweis gestellt.

 
                 


   
 
Counter unsichtbar