MZ-Gespanne
ES 250/2
ETZ 250
MOTEK-Umbau

MZ ETZ 250 mit Stoye SEL = Superelastik-Seitenwagen (Bj. 1983-1990) 

 

Motorradgespanne hatten in der DDR Tradition und waren eine willkommene Alternative zu der oft langwierigen und
schwierigen Beschaffung
eines PKWs. Bereits Anfang der 50er Jahre wurde die legendäre BK 350 (BK=Boxer-Kardan) mit
ihrem 2-Takt-Boxermotor von vornherein als Seitenwagenmaschine konstruiert.
Abgelöst wurde sie dann durch die ES 250 Baureihen
(ES=Einzylinder-Schwinge) von denen die ES 250/2 mit ihrem
Vollschwingenfahrwerk und der perfekt angepassten Seitenwagenkonstruktion noch heute bewundert wird.
Keine Nachfolge-MZ hat je wieder diese Ausgewogenheit bei der Fahrwerkabstimmung erreicht. Bei den ETS- (ETS=Einzylin-
d
er Telegabel-Schwinge), TS- und ETZ-Baureihen wurden erstmals Telegabeln verwendet, was sich im Gespannbetrieb jedoch
erheblich auf die Fahrstabilität auswirkte und mit der ES 250/2 nicht mehr zu vergleichen war.

           

Dennoch, MZ-Gespanne sind unter Kennern beliebt und werden oftmals unterschätzt. Hier zeigt sich die langjährige Erfahrung
im Gespannbau. Kein Motorradgespann ist günstiger zu bekommen, günstiger im Unterhalt und einfacher zu warten.
Der Superelastik-Seitenwagen mit der komplett nach vorn aufklappbaren Haube, ermöglicht einen bequemen Einstieg ohne
große ´Kletterei´.

Einfach zu fahren ist ein Gespann nicht. Das Fahr-, Lenk- und Bremsverhalten ist völlig anders als bei einer Solomaschine.
Gespannfahren erfordert viel Erfahrung wenn man keine ernsthaften Risiken eingehen will. Zunächst sollte das Fahren auf
einem großen (freien) Platz, Parkplatz o.ä. geübt werden. Ebenso ist eine Teilnahme an einem Gespannsicherheitstraining zu
empfehlen.

          

Das abgebildete ETZ-Gespann, Baujahr 1985, erwarb ich im September 2010. Der Zustand war, bis auf den Motor und Teile
der Elektrik, insgesamt recht gut. Somit eine schöne Basis zum Instandsetzen.

           

 

  

  

        

 

 

Gespanntraining

 

 

 

Ausfahrt mit 7 Gespannen

 

 


 

Counter unsichtbar