bis 1980
SR4-2/1 ´71
SR4-2/1 ´73
Duo 4/1 ´77
KR51/1 K ´79
             
Das Krause Duo 4/1 weckte im Frühsommer 2005 meine Aufmerksamkeit. Durch Zufall erfuhr ich von einem skurrilen Rennen mit 3-rädrigen "SIMSONs" in der Nähe von Hamburg. Also fuhr ich hin und erlebte in Emsen ein Duo-Rennen der besonderen Art. Fortan ließ mich dieses ursprünglich als Krankenfahrstuhl konzipierte Gefährt nicht mehr los.
 
Das über viele jahre in mehreren Modellvarianten gebaute (SIMSON) Krause-Duo hat einen Halbautomatikmotor mit einer Fliehkraftkupplung, ein handgeschaltetes 3-Ganggetriebe, einen Anreißhebel und entspricht weitgehend den Leistungsdaten der ´Schwalbe´ KR51/1 S.

Mit seinem 3,6 PS Motor erreicht das dreirädrige Duo eine respektable Höchstgeschwindigkeit von immerhin 50 km/h, neigt jedoch in sportlich gefahrenen Rechtskurven zum Umkippen. Das abnehmbare Verdeck, die Knieschutzplane, die Windschutzscheibe mit einarmigem Scheibenwischer und die Scheibenwaschanlage machen das Duo zum Allwetterfahrzeug.

      

Durch das Rohrgestänge für den Dachaufbau (gilt als Überrollbügel), darf das zweisitzige Duo ohne Sturzhelm gefahren werden!

Im November 2006 konnte ich ein Duo 4/1, Baujahr 1977, in einem tadellos restaurierten Zustand in der Nähe von Halle erwerben. Lediglich die Dachplane und die Knieschutzdecke mussten erneuert und einige wenige Kleinreparaturen erledigt werden.
So bekam das Duo u.a. wieder den originalen Anreißhebel und der uneffektive Selengleichrichter wurde zugunsten einer besseren Leistungsausbeute gegen einen modernen Diodengleichrichter ausgetauscht.

Gute Duos in unverbasteltem Originalzustand sind relativ selten zu bekommen und erzielen inzwischen höhere Liebhaberpreise. Die Ersatzteilversorgung ist, soweit es sich um Schwalbeteile handelt, noch gut.
Bei Spezialteilen wie z.B. Karosseriebleche, Dachgestänge,
Windschutzscheibe, Halbautomatikmotor, Bowdenzüge etc. wird es schon schwieriger. Da hilft dann oft nur, sich ein zweites Duo als Ersatzteillager zu beschaffen...

Duofahren ist echter Fahrspaß. Besonders wenn man damit im Sommer bei offenem Verdeck durch die Lande fährt.

              



               


               


   

Counter unsichtbar